Storyfication: Schreib dich glücklich

Schreibe auch mal nur für dich. Das befreit und macht dich glücklich. (Foto: Fotoloa | agcreativelab)

Schreibe auch mal nur für dich. Das befreit und macht dich glücklich. (Foto: Fotoloa | agcreativelab)

Ja, du kannst dich „glücklich“ schreiben. Das meine ich ganz ernst: Regelmäßiges Schreiben von Texten in Form eines Tagebuchs oder Automatisches Schreiben sind nachweislich hilfreich, wenn es um das Wohlbefinden geht.

Die Idee dahinter: Du baust mit der Schreiberei die Ereignisse in deine persönliche „Story“ ein, was man auch „Storyfication“ nennt. Stelle dir einfach vor, du schreibst das Script zu deinem Leben.

Hier einige Übungen, die Hintergründe und auch einiges zum Kreativen Schreiben. 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen