E-Mails: Wann, was und wie schreiben? Ein Ratgeber

Es gehört schon eine Menge Training dazu, damit eine E-Mail wirklich gut wird.

Wieso gibt es eigentlich keine E-Mail-Schreibkurse? Die elektronische Post ist unser häufigstes Kommunikationsmittel – und man kann beim Verfassen massenhaft Fehler machen. Hier meine Tipps, wie man viele dieser Fehler vermeidet.   Dabei will ich gar nicht auf formale Punkte wie „korrekte Anrede“ und „Pflichtangaben in der Signatur“ eingehen. Das…

weiterlesen

Eine starke Marketing-Methode: Storytelling

So beginnen - oder enden wahre Geschichten. Und eigentlich dreht sich im Stortytelling alles nur um Menschen...

Auch, wenn es der Name nahe legt: „Storytelling“ hat verdammt wenig mit Geschichten zu tun, die mit „Es war einmal…“ beginnen. Es geht nicht wirklich ums „Geschichtenerzählen“. In Unternehmen geht es beim Marketing via Storytelling vielmehr darum, der Zielgruppe implizite und fragmentierte Inhalte zu vermitteln. Das klingt zwar nach Bullshit-Bingo…

weiterlesen

Die Usability-Sünden der scheinbar hippen Webgrafiker

Photo by Kelly Sikkema on Unsplash

Vemeintlich befinden wir uns hier in den meisten Fällen  im Spannungsfeld zwischen „schön vs. suchmaschinenfreundlich“ – meist jedoch in zwei unterschiedlichen Ansichten darüber, was für den User praktikabel ist. Und ich will auch nicht DIE Webgrafiker bashen. Sondern nur die, die „schön“ mit „schwer bedienbar“ verwechseln. 1. Was habt ihr…

weiterlesen

Sechs archetypische Emotionskurven für deine Story

Aschenputtel, Cinderella oder eine Werbe-Story? Funktioniert vielleicht alles ähnlich... (Foto: Fotolia | tverdohlib)

Glaubst du eher wissenschaftlichen Daten oder einem Roman-Autor? Das ist in diesem Fall egal. Fest steht, dass es  sechs archetyptische Emotionskurven für Stories gibt. Zuerst aufgezählt hat diese in den 40er Jahren der Autor Kurt Vonnegut in seiner (damals abgelehnten) Masterarbeit für Anthropologie. Teilweise bestätigt und ergänzt hat diese Emotionskurven…

weiterlesen

Vortrag halten: 7 funktionierende Tipps gegen das Lampenfieber

Sieht harmlos aus - aber kann sehr viel Angst machen: Reden vor Publikum (Foto: Fotolia | kasto)

Ich finde es immer wieder schrecklich: Vor Publikum reden. Aber ich habe mittlerweile gelernt, damit umzugehen. Manchmal macht es sogar schon richtig Spaß. Hier meine 7 Tipps, mit denen ich mein Lampenfieber zwar nicht los geworden bin – die mir aber helfen, trotzdem einen guten Vortrag zu halten.

weiterlesen

Achtsamkeit für Online Marketer (Vortrag Unterlagen)

Ängste vermeiden oder bewältigen? Ein fieser Kreislauf.

Hier die Folien meines Vortrags „Achtsamkeit für Online Marketer“ auf der SEOCampixx in Berlin am 1. März 2018. Natürlich ist die Tonspur – gerade bei einem solchen Thema – wichtig und ohne den Vortrag sind die Folien nur begrenzt aussagekräftig. Allerdings habe ich den Teilnehmern versprochen, dass ich Ihnen die…

weiterlesen

HTML: Bild korrekt einbauen

Wie wird ein Bild korrekt eingebaut? Dabei geht es nicht um irgendeinen SEO-Voodoo sondern um einfaches HTML und ein paar Faktoren, die eine Rolle spielen. Hier die Basic-Infos, die wichtig sind. Grundregel: Wir nutzen das, was uns das HTML und CSS in seiner einfachsten Form dafür anbietet. Natürlich geht es…

weiterlesen

Kreativität ist auch nur ein Job (M3Campixx Vortrag)

publisher

Ich war niemals der „kreative Typ“. Aber ich wurde früh damit konfrontiert, kreativ arbeiten zu müssen, äh, zu wollen. Deshalb habe ich mir nach und nach einige Techniken entwickelt, mit denen man auch am Montag früh bei schlechtem Wetter und mieser Laune kreativ sein kann. Die Zauberworte dabei heißen: Ruhe,…

weiterlesen

Studie: Du wirst diesen Artikel (wahrscheinlich) nicht zuende lesen

Wenn du zur überwiegenden Mehrheit der Leser im Internet gehörst, reicht deine Aufmerksamkeit nicht aus, diesen Artikel zuende zu lesesn. Schlimmer noch: Nur jeder zweite wird wird bis zu Hälfte kommen. Immerhin: 95 Prozent von euch werden sich die Mühe machen, zu scrollen um zu sehen, was „below the fold“…

weiterlesen

DU bist Publisher (verhalte dich auch so)

Marken, Hersteller, Shops, Berater, Dienstleister sind nun endlich das, was wir ihnen vor einigen Jahren immer versprochen haben: Publisher, Verleger. Jeder ist Content-Produzent: Nivea macht Haut-und-Haar-Beratung, die Bahn ein Service-Portal, Management-Coaches veröffentlichen Ratgeber, Parteien arbeiten an Kampagnen und der DFB übt sich mit einem Nachrichtenportal. Geschrieben werden all diese Beiträge…

weiterlesen