Wie Personas endlich nützlich werden – dank Storytelling

Wenn Personas Wünsche und Gefühle hätten... (Foto: Unsplash)

Mit Personas zu arbeiten ist meist so langweilig wie das Ausfüllen von Fragebögen eines Meinungsforschungsinstituts. Und irgendwie fühlt sich das Ergebnis immer ein bisschen „beliebig“ an. Geht es dir auch so? Wenn dir die herkömmliche Arbeit mit Personas nicht reicht, bring mit Storytelling richtig Schwung in deine Zielgruppenarbeit.

weiterlesen

3 Achtsamkeitsübungen mit der Kamera

Achtsam fotografieren: Als ich am Steg saß, meldete sich der Random Alarm...

Was hat Fotografie und Achtsamkeit gemeinsam? Beide schulen die Wahrnehmung und fokussieren deine Gedanken. Allerdings nur, wenn du mal nicht nur „knipst“ sondern „achtsam fotografierst“. Vielleicht mit diesen drei Übungen. 

weiterlesen

Ja, Intuition kann man lernen.

Wie geht es weiter? Ohne Intuition wüssten wir oft nicht weiter.

Sag bloß, dir ging es noch nie so, dass du an jemanden denkst – und schon ruft er an? Ja, das kennen wir alle. Wäre es nicht schön, wenn diese solche Intuition schulen könnte? Nun, das kann man! Hier ein paar Grundlagen und die Übungen um dies zu erlenen. Was…

weiterlesen

Dankbarkeitstagebuch: Schreib dich glücklich!

Geschenk!

Wenn du jeden Abend drei gute Dinge aufschreibst, die dir passiert sind, dann geht es dir spätestens nach zwei Wochen besser. Ein Dankbarkeitstagebuch macht dich nämlich glücklich: Versprochen! Und das ist sogar wissenschaftlich belegt… Ich weiß, das klingt ziemlich unglaubwürdig, ja sogar esoterisch. Und wer will heute noch „Tagebuch“ schreiben,…

weiterlesen

Tagebuch schreiben: gute Gründe, endlich damit zu starten

Mehr braucht es nicht zum Schreiben eines Tagebuchs: ein Stift und ein Heft.

Mach doch mal DEIN Projekt: So verblüffend das in den schnelllebigen Zeiten von Facebook und Burnout auch sein mag – ein Tagebuch zu schreiben ist nicht nur gesund, macht nicht nur gute Laune und schärft nicht nur die Sinne. Nein! Mit einem Tagebuch hast du immer einen guten Freund zur…

weiterlesen

E-Mails: Wann, was und wie schreiben? Ein Ratgeber

Es gehört schon eine Menge Training dazu, damit eine E-Mail wirklich gut wird.

Wieso gibt es eigentlich keine E-Mail-Schreibkurse? Die elektronische Post ist unser häufigstes Kommunikationsmittel – und man kann beim Verfassen massenhaft Fehler machen. Hier meine Tipps, wie man viele dieser Fehler vermeidet.   Dabei will ich gar nicht auf formale Punkte wie „korrekte Anrede“ und „Pflichtangaben in der Signatur“ eingehen. Das…

weiterlesen

Damit es wirklich gut wird: Vorlagen fürs Texter-Briefing

Damit die Texterei nicht zur Geldverschwendung wird, ist ein gutes Briefing DIE Grundlage.

Zeige mir das Briefing – und ich sage dir, ob der Artikel gut wird. Texterinnen und Texter können nur so gut sein wie ihr Briefing. Und damit meine ich nicht nur solche, die von Auftraggeber zu Auftragnehmer gehen – sondern auch ein Selbst-Beauftragungen – wenn du deine Inhalte selbst schreibst.…

weiterlesen

Storytelling: eine starke Marketing-Methode (und mehr)

So beginnen - oder enden wahre Geschichten. Und eigentlich dreht sich im Stortytelling alles nur um Menschen...

Auch, wenn es der Name nahe legt: „Storytelling“ hat wenig mit Geschichten zu tun, die mit „Es war einmal…“ beginnen. Es geht nicht wirklich ums fiktionale „Geschichtenerzählen“. In Unternehmen geht es beim Marketing via Storytelling vielmehr darum, der Zielgruppe möglichst gehirngerecht auch implizite und fragmentierte Inhalte zu vermitteln. Am besten…

weiterlesen

Im nächsten Urlaub: Reisetagebuch schreiben

Immer dabei - zur Entlastung und Aufarbeitung: das Reisetagebuch.

Nie ist es wichtiger, ein Tagebuch zu schreiben als im Urlaub. Wenn du diesen Artikel gelesen hast, wirst du nie mehr ohne ein digitales oder analoges Reisetagebuch unterwegs sein. Denn dieses macht deinen Urlaub eindrucksvoller und spannender.  Jahrelang habe ich beim Reisen und beim Wandern alle denkbaren Formen von Reisedokumentation…

weiterlesen