Flash Fiction – der Tweet unter den Erzählungen

Photo by Ahsan Avi on Unsplash

Ein Tweet besteht aus maximal 140 Zeichen. Das ist wenig, allerdings stellt man meist auch wenig Ansprüche an den Inhalt einer Twitter-Nachricht. Eine Flash Fiction Erzählung ist dagegen eine komplette Geschichte mit einem Umfang von, mmmh, 100 bis 2.000 Wörtern. Das ist schätzungsweise wenig genug, um auch heute noch am…

weiterlesen

Kreativ schreiben: 30 kurze Übungen

Photo by Johannes Plenio on Unsplash

Es gibt offenbar einen Wettstreit, wer mehr Übungen fürs Kreative Schreiben hat. Also: Ich kann mehr als 7, 11 und sogar 25. Hier findest du tatsächlich 30 kurze Übungen, mit denen du kreativ schreiben lernst. Garantiert! Das Problem bei dieser Masse an Übungen ist: Sie helfen nicht! Jedenfalls, wenn man…

weiterlesen

Redaktions-Workflow: Was wir Onliner anders machen

Redaktionelle Workflows

Redaktionen müssen nicht nur schreiben und kreativ sein – sie müssen sich auch organisieren. Damit das funktioniert, braucht es für „Online“ andere Redaktions-Workflows als für Print. Und diese sind zumindest etwas komplexer. Online ist anders als Print Wenn in Seminaren die Sprache auf den Unterschied zwischen Print und Online kommt,…

weiterlesen

Was ich an WDF*IDF liebe – und was nicht

Textanalyse: kein leicher Weg... (Photo by Denys Nevozhai on Unsplash)

Dieses „WDF*IDF“ wird – wie alle komplexen Konzepte – leider häufig falsch interpretiert. Dieser Algorithmus ist weder Humbug noch der heilige Gral der Texterei. Sondern ein Konzept, das nicht nur beim Ranking in der Suchmaschine helfen kann – wenn es richtig angewendet wird. Und mit „richtig“ meine ich lebensnah und…

weiterlesen

Drei gute Dinge: Schreib dich glücklich!

Geschenk!

Ein Dankbarkeitstagebuch macht dich glücklich: Wenn du jeden Abend drei gute Dinge aufschreibst, die dir passiert sind, dann geht es dir spätestens nach zwei Wochen besser. Versprochen! Und wissenschaftlich belegt… Ich weiß, das klingt ziemlich unglaubwürdig, ja sogar esoterisch. Und wer will denn heute noch „Tagebuch“ schreiben, das ist doch…

weiterlesen

Was alles in einen guten Online Artikel gehört

Was dazu gehört...

Vorsicht: Wir reden hier nicht von Inhalt sondern von der Form, in der Content online präsentiert wird. Und, nein, damit meine ich nicht Grafik (jedenfalls nur teilweise) sondern die „innere“ und „äußere“ Struktur von Beiträgen. Das ist also sozusagen eine inhaltiche Anleitung für Online Artikel. Wie unser Online Artikel wahrgenommen…

weiterlesen

Sechs archetypische Emotionskurven für deine Story

Aschenputtel, Cinderella oder eine Werbe-Story? Funktioniert vielleicht alles ähnlich... (Foto: Fotolia | tverdohlib)

Glaubst du eher wissenschaftlichen Daten oder einem Roman-Autor? Das ist in diesem Fall egal. Fest steht, dass es  sechs archetyptische Emotionskurven für Stories gibt. Zuerst aufgezählt hat diese in den 40er Jahren der Autor Kurt Vonnegut in seiner (damals abgelehnten) Masterarbeit für Anthropologie. Teilweise bestätigt und ergänzt hat diese Emotionskurven…

weiterlesen

Der Content-Relaunch: Was weg muss, was fehlt und was besser werden muss

Das sind die drei Dinge, die irgendwie immer bei einem Content-Relaunch zu tun sind.

Du planst gerade einen Relaunch? Und wenn nicht: Willst du nicht seit langem deinen Content neu organisieren, renovieren oder ergänzen? Genau: Es wird Zeit, sich mit dem Content Relaunch zu beschäftigen. Und, los geht’s! Die Bilder und die Präsentation stammen von meinem Vortrag, den ich Anfang Mai 2017 auf der hallo.digital in…

weiterlesen